9 Loch Seniorinnen/Senioren Turnier am 27.6.2019

Einige von uns haben bestimmt am Abend vorher die rot eingefärbte Wetterkarte mit gemischten Gefühlen betrachtet. 35° oder mehr? „Schaffe ich das noch“?

Na ja, nur 9 Loch.

Am Morgen noch die Warnung im BR: Ozonbelastung von 170 – 180.
„Empfindlichen und älteren Personen wird geraten, von körperlichen Anstrengungen Abstand zu nehmen“.

Allen Ratschlägen zum Trotz machten sich 46 Golfbesessene (16 Damen und 30 Herren) auf den Weg nach dem Motto: „wir schaffen das, besonders, wenn wir erst mittags starten (von 12.00 – 14.40).

Keine Kunst, es wurden nur 33°. Und siehe da, alle kamen durch. Ein Martinshorn war Gottseidank nicht zu hören. Außer ein paar Bällen hat auch niemand ein Bad in den diversen Teichen genommen. Mollig warm war es schon, so daß sogar die Mücken weitgehend ihre Flüge einstellten (intelligente Tierchen!) Da war dann der Start am Mittag doch ganz hilfreich.
Einige haben wohl hitzebedingt sogar auf ihren 3. oder 4. Probeschwung verzichtet.
Bringt mich zu einem neuen Regelvorschlag: ab 30° nur noch 1 Probeschwung zulassen, jeder weitere 1 Strafschlag.

Ein kleines Schmankerl aus meinem Flight: Wohl der Hitze geschuldet hat der Rainer Wolf auf der 5 eine besondere Tigerline gewählt. Drive rechts in die Bäume, Ball liegt am Baum, weil Rechtshänder weiter über die 6 gegen gerade Abschlagende, dann wieder links über die Bäume zurück aufs Grün. Respekt!

Ein ganz besonderer Service ist dankend hervorzuheben. Unser Marshall Joachim Knör kam mit dem Cart und Gieskannen und bot an, uns unsere Extremitäten zu bewässern, sogar die Beine, ohne daß die Füße naß werden sollten. Ich habe mich auf die Arme beschränkt.

Dann kam auch noch unsere charmante Michaela Winzer des Weges und bot nasse Tücher mit Eiswürfeln an. Bei mir erst an der 9. War sehr angenehm, konnte aber
meinem bescheidenen Score nicht mehr helfen.

Bedingt durch die heiße und dünne Luft haben immerhin 8 (3 Damen und 5 Herren) ihr Hcp verbessert. Beim Longest Drive machten Christine Hoffmann mit 151m und Wolfram Conrad mit 187m regen Gebrauch davon.

Es gab wieder tolle Preise auch dank der unermüdlichen Sponsoren. Aus Wettbewerbsgründen werden die hier nicht genannt. Die Preisverleihung wurde besonders verschönert durch unsere Rut Huthmacher, die Hans-Peter assistierte. Da sah auch HP noch besser aus.

Unserem HP einen ganz besonderen Dank für die erneute tolle Organisation und Moderation.

Die Mehrheit sprach sich übrigens für eine Fortführung dieses 9-Loch Turniers aus.

Sein Aufruf für eine Doppelspitze (in ist natürlich gemischt) als Senior Captains besteht weiterhin.

Dank auch wieder an unsere Sekretariat, die in kürzester Zeit die Turnierergebnisse zu Papier gebracht haben. Last not least gilt auch ein Dank an unsere Gastronomie. Die leckeren Kuchen und der wohlschmeckende Wurstsalat hat das Turnier sehr schön abgerundet.

Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Servicepersonal, das uns unermüdlich bei 33° bedient hat.

Es grüßt Euch sehr herzlich in meiner 1. Saison im Wörthsee

Euer
Lutz Bock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.