Seniorenturnier am 14.8.19 – Freundschaftsturnier mit dem Golf- und Landclub Gut Rieden

Die Geschichte eines (un)freiwilligen Bloggers Wolfgang Kredig:

Unser (Un)freiwilliger machte sich am Mittwoch, den 14. August bei strahlendendem Sonnenschein nichts ahnend auf den Weg, um am Freundschaftsspiel der Wörthsee Senioren mit dem Golfclub Gut Rieden teilzunehmen.

Entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten war er relativ frühzeitig  auf dem Platz und beschloss, noch einen Cappuccino zu trinken, als das Verhängnis seinen Lauf nahm.

Er lief nämlich unserem Seniors Captain H.P. über den Weg, welcher ihm dann die nächsten Minuten unmissverständlich klar machte, was er am Abend bei der Siegerehrung von ihm erwarte: Bei der Frage, wer denn freiwillig einen Blog über den Turniertag verfassen möchte, habe er sich bitte zu melden.

Na ja, dachte der (Un)freiwillige, kann ja sein, dass sich am Abend noch jemand anderes meldet.
Vorweggenommen sei, dass sich diese Hoffnung schlagartig in Wohlgefallen auflöste, als abends bei der entsprechenden Frage, am Tisch der Ruf „alles in Deckung“ erscholl.

Und damit war das Schicksal des (Un)freiwilligen Bloggers entschieden.

Also machte sich unser Blogger auf zu seiner Runde, welche ihm ein eher bescheidenes Ergebnis bescherte, was aber weder am Wetter, noch am Flight und schon gar nicht am Platz (dieser war Dank der hervorragenden Arbeit unserer geschätzten Greenkeeper in bestem Zustand), lag.
Wie sich im Laufe des Nachmittags und Abends herausstellte war er da in guter Gesellschaft, was aber nicht die Teils hervorragenden Leistungen der jeweiligen Sieger in Frage stellen soll. (Darüber berichtet den Seniors Captain sicherlich persönlich)

Im Clubvergleich lag der GC Wörthsee mit 40 vs 19 Teilnehmern deutlich vorne, was sich auch im Punktervergleich mit 35,5 zu 28,2 widerspiegelte, wobei die Spieler des GCW sicherlich mit den schnellen Grüns aus Gewohnheit besser zurecht kamen.

Bei der Abendveranstaltung mit Siegerehrung zeigte sich dann auch, dass der GCW kein sonderlich guter Gastgeber war, hat er doch beide Bruttopreise, 9 von 11 Nettopreisen und alle 4 Sonderwertungen abgeräumt und unseren Gästen vom GC Gut Rieden lediglich zwei Nettowertungen gegönnt.

           

Auch alle 4 Birdie Pools gingen an Spieler des GCWs, welche jeder 2 Päckchen Golfbälle bekamen. Zwischen zwei der Gewinner entspann sich dann folgender Dialog:

Siggi W: Spielst Du diese Bälle?
Wolfgang K: Ja, Du nicht?
Siggi W: Nein, die sind mir zu weich.
Wolfgang K: (hoffnungsvoll) Dann kannst Du sie ja mir geben?
Siggi W: (denkt kurz nach) Nein, die gebe ich lieber meiner Frau zum „verschießen“

Das war sicherlich auch eine kleine Rache, weil sich Wolfgang K. vorher über die Lady von Siggi W. lustig gemacht hatte.
Der (Un)freiwillige hat dann noch die eine oder andere Geschichte aufgeschnappt.

So haben sich zum Beispiel Rosemarie T. und Ernst M. einen internen Wettbewerb beim Nearest to the Tee geliefert, den nach eigenen Angaben Ernst M. gewonnen hat, obwohl sich Rosemarie T. mit vielen Versuchen erfolglos dagegen zu wehren versuchte.

Eine kleine „Beschwerde“ erreichte unseren Blogger dann auch noch:

Unsere Gastspielerin Sabine H. war von dem Golfspiel ihres Flightpartners vom GCW, Max. F. nahezu begeistert, hat er doch sehr gute 35 Nettopunkte erspielt. Allerdings kam er seinem Ruf leider nicht gerecht, wurde er doch beim Start als der „Gigolo“ vom GCW vorgestellt.

Alles in allem ging der Abend, auch Dank eines ausgezeichneten 3 Gänge Menüs und einer locker moderierten Siegerehrung, mit überwiegend zufriedenen Spielern zu Ende und so ziemlich alle werden sich auf die nächste gemeinsame Runde freuen.

Und was sagt er (Un)freiwillige als Fazit?

Hat Spass gemacht, trotz Hausaufgaben!

Sommerfest der Damen, Seniorinnen und Senioren

Bild

Tagelang hat man HP über den Golfplatz wandern sehen. Damen, Seniorinnen und Senioren wurden aufgespürt und hatte er ein neues „Opfer“ gefunden gab es kein Entrinnen, man musste sich einfach zum Sommerfest anmelden.

Und das hat ganz sicher niemand bereut!

Bei idealem Wetter , einem wunderschönen Platz und einem sportlichen, vielleicht auch gelegentlich nur fröhlichen Spiel wurden wir mit einem perfekten sommerlichen Golftag beschenkt……..

….und dann feierten wir ein wirkliches Fest, auf der schönen Terrasse mit weißen Tischdecken, bequemen Korbstühlen und köstlichem Essen!

Die Siegerehrung wurde vom DJ mit einem Tusch begleitet und dann wurde die Tanzfläche bei der tollen Musik richtig voll und das bis spät in die Nacht !

Danke dem Dreamteam Barbara und HP für einen richtig runden Tag!

Eine kleine Anekdote, die sich ereignet hat, sollte nicht unerwähnt bleiben…..

Heinz Weilhammer und seine Flightpartner hatten seinen Ball an Bahn 5 gesucht. Nach kurzer Suche fand man den Ball in der Astgabel der großen Linde. Heinz Weilhammer und Erwin Weindl versuchten vergebens, den Ball wieder ins Spiel zu bringen, was wegen mangelnder Leiter dann doch nicht möglich war…….