AK 30 Herren weiterhin Spitzenreiter in der 2. Liga Gruppe C

Bei deutlich wärmeren 28 Grad als noch am ersten Spieltag, stand am 05. Juli der Heimspieltag der AK 30 an. Klares Ziel war es Zuhause den Vorsprung weiter auszubauen. 

Für Wörthsee am Start waren Heinie von Michaelis, Claes Gripenberg, Max Gründobler, Andreas Wittmann, Florian Holbe und Dominik Bortenlänger. Als Ersatz standen Sebastian Brandner und Jochen Busse ebenfalls bereit. 

Der Platz war nach dem Hagelschaden vor nur wenigen Wochen in brillantem Zustand, ein großer Dank geht an dieser Stelle nochmals an das Greenkeeping-Team, die mit viel Arbeit den Platz wieder perfekt hergerichtet haben.

Die beste Runde kam an diesem Spieltag von unseren Gästen aus dem Golfclub Wiggensbach mit einer 69 von Felix Kurz. Gratulation zu dieser Leistung an dieser Stelle.  Nach starken Runden von Claes (72), Heinie (73), Dominik (75) und Max (78) wussten wir, dass wir eine sehr solide Teamleistung ins Clubhaus gebracht haben. Spannend wurde es trotzdem, da wir wussten, dass Wiggensbach mit drei Runden von 69, 74 und 77 ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis in der Wertung hatten.  Es war also spannend bis zur Siegerehrung, wer den Tagessieg für sich entscheiden wird. 

Mit nur einem Schlag Vorsprung und 10 über Par konnten wir diesen zum Glück für uns entscheiden und so unseren Vorsprung in der Tabelle wie geplant ausbauen. Auf dem zweiten Platz  landete der Golfclub Wiggensbach mit 11 über Par. Auf den Plätzen drei und vier landeten der Golfclub Garmisch-Partenkirchen ( 23 über Par) und der Golfclub Rottbach (32 über Par).  

Nachdem der zweite  Spieltag im Golfclub Wiggensbach auf Grund eines Trauerfalles leider verlegt werden musste, hieß es schon zwei Tage später, wieder anzutreten.

Die Anreise bei Dauerregen und Gewitter ließ auf nichts Gutes hoffen. Das Wetter blieb während der Runde zum Glück stabil und alle Spieler sind ohne Regen über den Platz gekommen.

Der Spieltag in Wiggensbach brachte viele Hanglagen und einige Höhenmeter für die Spieler mit sich. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Trainer Matthias und Daniel, die uns auf diese Situationen bestens vorbereitet haben.

Das Ziel für den Spieltag war es  nicht zu viele Punkte auf Wiggensbach abzugeben, die auf ihrem Platz deutlich favorisiert waren.

Mit gesamt 15 über Par konnten das Heimteam aus Wiggensbach den Heimvorteil, klar für sich entscheiden. Wir konnten, mit einem wieder stabilen Mannschaftsergebnis von 34 über Par, den 2 Platz sichern und somit das Tagesziel erreichen. Die Clubs aus Rottbach (46  über Par) und Garmisch-Partenkirchen (60 über Par) verwiesen wir auf die Plätze drei und vier.

Am 20. Juli steht der vierte und letzte Spieltag im Golfclub Garmisch-Partenkirchen an, bei dem wir nun die zwei Punkte Vorsprung, die wir auf Wiggensbach haben, verteidigen müssen, um uns als Gruppenerster für das Aufstiegsspiel im September zu qualifizieren. Dort wartet dann entweder der Golfclub Altötting-Burghausen oder der Golfclub Höslwang, die am 4. Spieltag den Gruppensieg noch unter sich ausmachen,  im Lochwettspiel auf uns.

 

Mit herzlichen Grüßen
Dominik Bortenlänger