We love the game – we love the place and we love Nina!

Das dachten sicherlich alle, die an ihrem wunderbaren, sehr liebevoll gestaltetem Pro-Shop-Turnier teilnahmen. Rund 120 Mitglieder und geladene Gäste waren dabei, als Nina zum sechsten Mal ihr „pinkes“ Turnier durchführte. Dass das Turnier schon am ersten Anmeldetag ganz schnell ausgebucht war und sich sogleich eine lange Warteliste bildete, zeigt, wie sehr sich alle darauf gefreut haben, dieses Turnier zu spielen.

Auch der Wettergott dachte „pink“,lies es trocken bleiben und schickte sogar den einen oder anderen wärmenden Sonnenschein durch die Wolken.

Getreu Ninas Motto, „thinkpink“, waren auch dieses Mal alle Mitspieler im pinken Outfit erschienen oder hatten zumindest pinke Accessoires, wiepinke Fliegen oder knallrosa Perücken!!!!!! Zwei Gäste machten sich sogar die Mühe, die Schäfte ihrer Golfschläger zu „verpinken“.Tolle Idee, dafür gab es auch einenwohlverdienten Extrapreis.

Auch das Clubgelände schien in einem pinken Hauch zu versinken. Pinke Kerzen, pinke Hortensien an den Abschlägen … und in den Toiletten fand man sogar duftendes!!!, pinkes Toilettenpapier.

Selbst die kulinarischen Genüsse bei der Halfwayverpflegung und beim anschließendem Abendessen durften sich der pinken Stimmung erfreuen. Familie Schlösser schaffte es sogar pinke Weißwürste, und pinkesKaroffelpüree zu kredenzen. Nur der Spargel weigerte sich wohl hartnäckig pink zu werden, schmeckte aber trotzdem – wie alles andere natürlich auch – vorzüglich.

Doch damit nicht genug. Preise über Preise, liebevollverpackt,gab es jede Menge zu gewinnen. Und in der Tombola als Hauptgewinne 2 x 2 Eintrittskarten fürdas British Open und eine Traumreise nach Mauritius, die wohl jeder gerne gehabt hätte.  

Als alle gegen 22 Uhr dachten, es wäre nun doch Zeit aufzubrechen, überraschte Nina  uns alle noch mit einem furiosen Sound and Light Feuerwerk über dem Golfplatz, bei dem so manch einer Gänsehaut vor Rührung bekam.

So ging ein wunderschöner Golftagzur Neige.

Doch lange schalte es von allen Seiten noch,

unsere Nina, sie lebe hoch!

Danke, liebe Nina und lass es nächstes Jahr wieder so krachen!

Pretty in pink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.