Klassenerhalt in der 1. Bundesliga!

Die AK50-Damen haben sich bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft vom
23.08. – 25.08.2019 in St. Eurach erfolgreich behauptet.

die Spielerinnen (v.l. Barbara Hipp, Sabine Urban, Martina Schumacher, Jennifer Blair, Tessa Oldenbourg, Gabriele Becker, Christiana Tromayer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die im letzten Jahr in die 1. Bundesliga aufgestiegene AK50-Damenmannschaft hatte in diesem Jahr schon fast ein Heimspiel.

Denn der Golfclub St. Eurach war an dem Wochenende vom 23.08. – 25.08.2019 Gastgeber der  Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, 1. Bundesliga – AK 50 Damen und Herren. 

So trat unsere Damenmannschaft AK 50 dieses Jahr mit 7 weiteren Mannschaften aus Mittel- und Norddeutschland im Golfclub St. Eurach an, um den Deutschen Mannschaftsmeister 2019 zu ermitteln.

Für die Spielerinnen aus Woerthsee war oberstes Ziel den Klassenerhalt zu schaffen.

Am Donnerstag, den 22.08.2019 ging es mit einer Proberunde los, um den Platz zu erkunden. Ein wunderbarer Platz, der auf Grund von ergiebigen Regenfällen an den Vortagen sehr nass war und sich daher noch länger spielte als er sowieso schon ist. Trotzdem muss man dem Golfclub St. Eurach und seinem Greenkeeping-Team ein großes Kompliment machen, der Platz war in einem tollen Zustand.

Damit sich die anwesenden Spieler und Spielerinnen schon mal in geselliger Atmosphäre kennenlernen konnten, lud der DGV und der Golfclub St. Eurach alle Teilnehmer und deren Caddys zu einem geselligen Abend ins Clubhaus ein.

Am Freitag begann dann der Wettkampf mit einem klassischen Vierer. Die Kapitänin Christiana Tromayer schickte die beiden Teams, Tessa Oldenbourg mit Gabriele Becker sowie Martina Schumacher mit Sabine Urban ins Feld. Mit zwei soliden Ergebnissen standen wir nach dem ersten Spieltag auf einem geteilten 3.Platz. Denn in der 1. Bundesliga werden die beiden Streichergebnisse erst am 3. Spieltag berücksichtigt.

Am Samstag, nachdem der Start aufgrund Nebel um eine Stunde verschoben werden musste, spielten die vier Spielerinnen aus den Vierern, dann ihr Einzel Zählspiel und konnten sich auch an diesem Tag, in diesem starken Feld gut behaupten. Am Nachmittag zogen dann schon die ersten Gewitterwolken auf und es begann zu regnen. 

Am Sonntagmorgen musste der Start dann erneut verschoben werden, dieses Mal wegen Gewittergefahr.

Bei gutem Wetter, ging es dann endlich los. Unsere Spielerinnen hatten den Platz an diesem Tag besser im Griff. Tessa Oldenbourg und Gabriele Becker kamen mit guten Ergebnissen ins Clubhaus. Als Martina Schumacher an Bahn 18 am Tee stand und Sabine Urban am Grün der Bahn 14, musste das Turnier leider wegen drohender Gewitter unterbrochen werden.

Also hieß es erstmal im Clubhaus abwarten. Leider war uns der Wettergott nicht hold und ließ uns nicht zu Ende spielen, was für uns durchaus von Vorteil gewesen wäre, denn zu diesem Zeitpunkt wäre sogar ein Podest Platz möglich gewesen.

Nachdem dann noch eine Unwetterwarnung hinzu kam hatte die Turnierleitung beschlossen das Turnier abzubrechen. Aus diesem Grund wurden nur die Ergebnisse der letzten 2 Tage abzüglich eines Streichergebnisses herangezogen und dies ergab für die Damenmannschaft AK 50 des Golfclub Woerthsee – Rang 5.

Was allerdings bedeutete, dass das angepeilte Ziel, „Klassenerhalt“ erreicht wurde.

Unsere Damenmannschaft AK 50 zählt somit zu den 5 besten Damenmannschaften AK 50 Deutschlands 2019.

Zusammen mit unseren Caddies und Vorcaddies, die die Mannschaft mit viel Geduld über alle Spieltage unterstützt hatten, waren alle am Ende sehr glücklich und zufrieden.

Eine erfolgreiche Titelverteidigung und damit den 1. Platz, erreichten die Damen des Golfclubs Stuttgart Solitüde.

Vizemeister wurde die Damenmannschaft vom Golfclub Kronberg, und Platz 3. hatten sich die Damen vom Golfclub Berlin Wannsee erspielt. Der 4.Platz ging an die Damen des Golfclub Hamburg Wendlohe.
Die Mannschaften auf Platz 7 und 8 müssen leider den Weg in die 2. Bundesliga antreten.

Es war ein ganz tolles Event, das in einer sehr sportlichen, fairen und freundschaftlichen Atmosphäre stattfand.
Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr

die Spielerinnen mit ihren Caddies (v.l. oben, Jennifer Blair, Charlotte Fischer, Barbara Hipp; v.l. unten: Sabine Urban, Tessa Oldenbourg, Chrisitana Tromayer, Gabriele Becker, Martina Schumacher, Simone Schießl)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christiana Tromayer, Kapitaenin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.