AK 30 Damen – wieder im Aufwind

GCW-Damenteam AK 30 – 1. Liga BGL in Chieming: Gabi Becker, Birgit Schwenter, Barbara Hipp, Simone Schiessl und vorne: Beate Schaffner, Fiona Lorenz, Tine Grün

Am Freitag, den 05. Juli fand unser 3. Ligaspiel auf dem Platz des GC Chieming statt. Die Anlage liegt in ruhiger Lage, eingerahmt von Wäldern, in einer sanft gewellten Landschaft im äußersten Nordosten des Chiemsees, in einer Gegend, wo Bayern idyllischer nicht sein könnte.

Jedoch zuerst einmal galt es für uns Damen, Geduld zu bewahren, denn der Ferienreiseverkehr rund um München und entlang der A8 in Richtung Süden rollte, wie immer, zäh dahin. Um auf keinen Fall verspätet am Abschlag 1 zu sein, fuhren einige von uns bereits gegen 10.30 Uhr von zuhause los, was sich als guter Schachzug erweisen sollte.
Ein wenig Angst hatten wir dann alle schon, dass unser Zugpferdchen, Simone Schiessl, nicht rechtzeitig erscheinen würde, musste sie doch noch den Vormittag am Schreibtisch sitzen. Zu guter Letzt waren aber alle pünktlich und starteten rechtzeitig ab 14 Uhr nacheinander ins Match.

Die sportliche Länge der Fairways war an diesem Tag aufgrund der starken Trockenheit gut zu bewältigen, jedoch war es sehr schwierig, die Bälle auf den großen und aufgrund der Hitze, sehr ausgetrockneten Grüns zum Halten zu bringen. So mancher Ball erlebte daher nur einen „zwischenzeitlichen“ Aufenthalt auf dem Grün.

Der aufkommende Wind ließ uns die Hitze ganz gut zu ertragen, beeinflusste teilweise aber auch die Flugkurven und Fluglänge der Bälle – lang, kurz, links, rechts – je nach Windrichtung.

Zug um Zug kamen am Abend dann alle Flights  von der Runde zurück und es stellte sich bald heraus, dass fast alle Wörthseer Damen sehr zufrieden mit ihren gespielten Ergebnissen waren. Simone Schiessl und Gabi Becker blieben beide unter 80 Schlägen auf dem Par 72 Course, Birgit Schwenter, Barbara Hipp und Beate Schaffner unter 85, was ein sehr solides und kompaktes Teamergebnis ergab. Also wagten wir zu hoffen, dass wir  nach der Verkündung der Ergebnisse  den 3. Tabellenplatz halten könnten.

Mit Jubel und natürlich mit einem Gläschen unseres orangefarbenen Mannschaftsgetränks 😉 feierten wir dann auf der gemütlichen Clubhausterrasse des GC Chieming, dass wir uns nicht nur die erhofften zwei Tabellenpunkte erkämpft hatten, sondern gerade mal mit nur drei Schlägen hinter den Lokalmatadoren aus Chieming und mit  40 (!) Schlägen vor den Damen aus Tegernsee punkten konnten.

Somit führen wir zwar nur mit einem Punkt Vorsprung auf die abstiegsgefährdeten Damen aus dem Tegernseer Golfclub Bad Wiessee, zählen aber darauf, dass wir am letzten Spieltag in Wörthsee unseren Heimspielvorteil noch gut nutzen können, damit wir unseren Platz in der höchsten Bayerischen Golf Liga  im 9. Jahr weiterhin erfolgreich verteidigen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.