Bayerischer Medienpreis 2018

Wie in jedem Jahr so wurde auch heuer wieder der Medienpreis von den Bayerischen Mediengolfern deutschlandweit vergeben.

Der Club der Bayerischen Mediengolfer ist eine Vereinigung überwiegend in Bayern tätiger Journalisten. Ziel und Zweck des Vereins ist es, die Wahrnehmung und Popularität des Golfsports zu fördern und den BGV und seine Mitglieder in der Kommunikationsarbeit zu unterstützen. Dazu zählen z.B. regelmäßige Kontaktpflege, Presseturniere und Medienseminare sowie die Konzeption und Realisierung der Awards „Beste deutsche Golfclubzeitschriften“ und „Beste deutsche Golfclub-Websites“.

Nachdem der GCW bereits 2016 für seine Clubzeitschrift „Tee Times“ und für die Website ausgezeichnet wurde, freut es mich umso mehr, dass wir auch dieses Jahr wieder zur Preisverleihung in den GC Eichenried eingeladen wurden. In der Kategorie „Beste deutsche Internetauftritte“ überreichte uns der Vorsitzende der Bayer. Mediengolfer und Sat 1-Moderator Ralf Exel zusammen mit dem Präsidenten des BGV Malte Uhlig die Urkunde für die Auszeichnung der zehn besten Websites deutschlandweit.

Ich danke allen Mitarbeitern des GCW, für die ich stellvertretend diese Urkunde in Empfang nehmen durfte!

Nun haben die Bayerischen Mediengolfer bereits im Jahr 2014 die Entscheidung getroffen, den traditionellen Medienpreis um die Kategorie Inklusion zu erweitern. Hervorgehoben werden diejenigen Clubs und Anlagen, die auf diesem Gebiet wichtige Akzente setzen und Vorbilder leisten. Dazu gehört natürlich auch die Art und Weise, wie diese Clubs derartige Aktivitäten in die Öffentlichkeit tragen und andere damit inspirieren, sich daran zu orientieren und gleiches zu tun.

Der Inklusionsbeauftragte bei den Bayer. Mediengolfern Friedrich Bräuninger ehrte zwei Clubs, die für 2018 diese besondere Auszeichnung erhielten.

Der Golfclub Wörthsee kann deshalb sehr stolz sein, dass unsere Trainerin und Jugendkoordinatorin Stephanie Lindlbauer von den Bayerischen Mediengolfern den Preis in der Kategorie Inklusion erhielt.

Seit Anfang 2017 betreut die PGA zertifizierte Trainerin regelmäßig acht Kinder mit körperlichen und geistigen Einschränkungen. In den Jahren zuvor hat sie sich sehr intensiv mit dem Thema Golfsport für Menschen mit Behinderungen befasst und sowohl mit Sportwissenschaftlern als auch mit Psychologen eng zusammengearbeitet.

Dabei entdeckte sie, wie positiv sich das spezielle Golftraining auch auf andere Lebensbereiche auswirkt. „Die Kinder gehen wundervoll mitaneinander um und unterstützen sich gegenseitig. Keiner hat das Gefühl, dass er schlechter ist, denn die Besseren helfen wie selbstverständlich den Schwächeren“, resümiert Stephanie Lindlbauer.

Aus dieser Trainingsgruppe ist jetzt sogar ein Wohltätigkeits-Golf-Turnier für die Aktion Sonnenschein entstanden, die sich seit 50 Jahren für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf engagiert. Dieses Charity-Turnier findet am Samstag, den 21.Juli 2018 bei uns im Golfclub Wörthsee statt. Wir hoffen, dass viele Mitglieder und Gäste dieses Turnier mit ihrer Teilnahme und Spende unterstützen – denn Inklusion tut nicht nur den Menschen gut, sondern auch dem Image des Golfsports!

Liebe Steffi, dir herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude mit deinem Projekt!

Christiane Panzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.