Wörthsee Damen AK 30 – es bleibt spannend!

 

Teambestleistung, 2. Spieltag AK 30 im GCW von Simone Schiessl mit 1 über Par (73 Schläge)

Am Samstag, den 16. Juni fand der zweite Spieltag der AK 30 in der 1. Bayerischen Liga statt.

Austragungsort für die vier Mannschaften aus der Spielgruppe B war dieses Mal der GC Wörthsee, was unserem Team (Gabi Becker, Charlotte Fischer, Tine Grün, Barbara Hipp, Beate Schaffner und Simone Schiessl) den Heimvorteil gegenüber den Damen aus dem GC Olching, dem GC Lindau – Bad Schachen und dem Münchner Golfclub bescherte.

Das Wetter war warm, trocken und windstill. So boten sich den Mannschaften an diesem Tag beste Spielbedingungen auf einem hervorragend gepflegten Platz mit schnellen Grüns, dessen Pflegezustand auch von den gegnerischen Teams sehr gelobt wurde.

Schon am ersten Spieltag im MGC hatten sich die Damen aus Wörthsee etwas unerwartet den zweiten Tabellenplatz erkämpft und legten nun im Heimatclub nochmals nach. Knapp, mit nur zwei Schlägen Vorsprung auf das Team Olching, behaupteten sich die Wörthseer Spielerinnen erneut auf dem zweiten Rang und sicherten sich somit  drei weitere Tabellenpunkte.

Simone Schiessl erzielte das beste Teamergebnis an diesem Spieltag mit nur einem Schlag über Par und verbesserte ihre aktuelle Stammvorgabe von -4,1 um insgesamt 5 Schläge (!) auf -3,6.

Damit bleibt es weiterhin spannend! War ursprünglich das erklärte Ziel vor dem ersten Spieltag, auf keinen Fall in die 2. Liga abzusteigen, so wäre nun ein zweiter Platz nach den vier Spieltagen möglich, was das Damenteam aus Wörthsee wieder zurück ins Spiel um die Medaillen bei der Bayerischen Meisterschaft im September bringen könnte.

Bis dahin sind jedoch noch zwei Spieltage in Olching und Lindau zu absolvieren, wo der Heimvorteil bei den gegnerischen Teams liegen wird. Daumendrücken, ein bisschen Glück und natürlich weiterhin niedrige Scores und eine starke Motivation sind daher angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.