Bayerische Meisterschaft: Silbermedaille für Wörthsee’s Damen

Wieder einmal stellten die Damen AK30 unter Beweis, dass sie zu den Besten ihrer Altersklasse in Bayern gehören. Am vergangenen Sonntag fand der krönende Saisonabschluss, das Spiel um die Medaillen der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft auf dem hügeligen Platz des GC Pfaffing im Osten von München, nahe Wasserburg am Inn, statt.
Nach einer völlig verregneten Nacht, Nieselregen am Morgen und gerade einmal 12 Grad Celsius traf das Wörthseer Team, teils gut verpackt in Skiunterwäsche und Regenkleidung, auf die Gegnerinnen aus dem benachbarten GC Olching. Man könnte schon sagen, ein Treffen unter alten Bekannten, denn seit vielen Jahren werden die drei begehrten Medaillen (Bronze, Silber, Gold) und der damit verbundene Titel des Bayerischen Mannschaftsmeisters zwischen den Spielerinnen vom Münchner Golfclub, des GC Olching und des GC Wörthsee  untereinander ausgespielt bzw. von ihnen verteidigt.

Im Lochwettspiel treten jeweils sechs Damen in Zweier-Flights gegeneinander an. Eine sehr spannende Geschichte, zählt hierbei doch kein Handicap und keine Vorgabe. Die bessere Spielerin gewinnt die Partie. Bahn für Bahn wird zäh um den Lochgewinn gerungen und ein noch so gelungener Schlag wird oft durch einen besseren der Gegnerin neutralisiert, ein kurzer Putt kann spielentscheidend und wichtiger sein, als ein 200m-Drive.
Diejenige Spielerin, die weniger Schläge an einer Bahn hat, gewinnt  den Punkt an diesem Loch, bei einem gleichen Schlagergebnis wird das Loch geteilt.
Wer zuerst mehr Bahnen gewonnen hat, als noch zu gehen sind (z.B. 4 gewonnene Bahnen und noch 3 Bahnen zu gehen), gewinnt das Match und die Partie wird sofort beendet, die verbleibenden Bahnen werden nicht mehr gespielt. Haben beide Spielerinnen gleich viel gewonnene Löcher bis zur Spielbahn 18, so gibt es je einen halben Punkt für beide Sportlerinnen
Am späten Nachmittag,  waren schließlich alle Partien beendet, unzählige, feuchte Fairways durchschritten, etliche Topfbunker getroffen und zahlreiche Wasserhindernisse überwunden. Einige Matches wurden erst auf der letzten Spielbahn entschieden, von den Teammitgliedern unter Argusaugen beobachtet, wer wohl den entscheidenden Punkt für seine Mannschaft erkämpfen würde. Diesmal sicherten sich die Damen des GC Olching, die mit zwei Spielerinnen aus der Bundesliga aufwarten konnten, äußerst knapp mit nur einem halben (!) Punkt Vorsprung vor dem GCW den Titel und die Goldmedaille. Die Damen aus Wörthsee freuten sich trotzdem sehr über ihre gelungene Gegenwehr und die nächste Silbermedaille in ihrer inzwischen umfangreichen Sammlung.

Nach der gastfreundlichen Begrüßungsrede des Präsidenten von Pfaffing, der Siegerehrung und der Medaillenverleihung durch den Bayerischen Golfverband, stießen die Damen AK30 mit ihrem Lieblingsgetränk  auf die erfolgreiche Saison an, die am übernächsten Wochenende mit der Teilnahme an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Damen AK30 im fernen Paderborn ihren endgültigen Abschluss finden wird.

Für unseren Club waren Gabi Becker, Babara Hipp, Tine Grün, Gundi Ruttinger, Simone Schiessl, Birgit Schwenter und Beate Schaffner, die erst am Tag zuvor aus Florida eingeflogen war, erfolgreich im Einsatz.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Pro Matthias Ziegler für die vielen guten Trainingstipps im Laufe der Saison und natürlich auch an unsere Kapitänin Birgit Schwenter, die alle Spieltage der Saison bestens für uns gemanagt und ihre Zeit für
uns zur Verfügung gestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.