GCW-Damenmannschaft auch am 5. Spieltag in Bestform

Team 5. Spieltag GCW-Damen

Tanja Lorenz, Charlotte Fischer, Louisa Tichy, Gundi Ruttinger, Team-Coach Matthias Ziegler, Gabi Becker und Captain Simone Schiessl

Bei den Begriffen „Weihrerhof“ und „Pumpernudl“ könnte der Leser dieses Artikels durchaus an einen der bayerischen Bestseller-Bücher der Autorin Rita Falk denken. Aber weit gefehlt! Hier handelt es sich um die beiden 9-Loch-Plätze der Golfanlage Holledau, also dem Hauptplatz der Anlage, der die beiden originell benannten Kurse zu einem 18-Loch-Meisterschaftsplatz kombiniert.


Der fünfte und damit letzte Spieltag in der Regionalliga Süd 1 Damen fand am vergangenen Sonntag auf den sportlich anspruchsvollen, zwischen Hopfengärten, Teichen und altem Baumbestand verlaufenden Spielbahnen in der altbayerischen Hügellandschaft, nördlich von Freising und südlich von Mainburg statt.
Eigentlich spielte es für das  Wörthseer Team keine große Rolle mehr, ob es den zweiten oder dritten Rang in der Tabelle am Ende aller fünf Spieltage belegen würde. Ein Aufstieg in die 2. Bundesliga war der spielstarken Mannschaft aus Regensburg vorbehalten,  Rang 4 oder 5 und der damit verbundenen Abstieg in die niedrigere Oberliga, war vom GCW-Team schon in den vorhergegangenen Spielen erfolgreich außer Frage gestellt worden.
Trotzdem war die klare, sportliche Vorgabe, die Captain Simone Schiessl und Mannschaftstrainer und PGA-Professional Matthias Ziegler den Spielerinnen aus Wörthsee an diesem Spieltag als Ziel setzten, den zweiten Platz der Tabelle weiterhin zu verteidigen. Viele der Spielerinnen konnten, beruflich sehr eingespannt, den anspruchsvollen Meisterschaftsplatz vorher nicht zur Probe spielen und so gab Trainer Ziegler klare Anweisungen, wie die 18 Bahnen taktisch am erfolgreichsten zu bewältigen waren. Ausgestattet mit einem Birdiebook (Kursführer/Landkarte des Platzes) des GC Holledau, welches den Spielerinnen zwischendurch immer wieder hilfreiche Informationen zu den oft  nicht einsehbaren Spielbahnen und Grüns des Platzes gaben, erkämpften sich Louisa Tichy mit einer eindrucksvollen Par-Runde (72 Schläge), Simone Schießl (82), Gundi Ruttinger (85), Gabi Becker (85), Charlotte Fischer (87), sowie Newcomer Tanja Lorenz  souverän den erneuten 2. Platz des Tages und der Gesamttabelle. Die Konkurrentinnen aus dem Landkreis, das Damenteam des GC Starnberg, belegte an diesem letzten Spieltag den unglücklichen letzten Platz, sicherten sich aber dennoch den Klassenerhalt in der Regionalliga.
An allen fünf Spieltagen der Saison trugen zu den bereits oben genannten Spielerinnen an den vorherigen Spieltagen auch Tessa Oldenburg, Martina Schumacher, Barbara Hipp, Beate Schaffner, Birgit Schwenter, Tine Grün und Sabine Urban zu diesem erfolgreichen Mannschaftsergebnis für den Golfclub Wörthsee bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.