Kunst im GCW: „Meister“ Kleist und seine Plastiken…

hp_kleist_esteban_webAls ich vor wenigen Monaten mit dem Bildhauer und Schreiner Esteban Kleist in Kontakt kam, wollte ich die beginnende Saison unbedingt mit der Präsentation einiger seiner Arbeiten starten. Mich faszinierte nicht nur die Qualität der einzelnen Arbeiten, sondern auch die überraschende Vielfalt, die in Kleist’s Arbeiten zum Ausdruck kommt. Die verwundert weniger, wenn man weiß, dass Esteban Kleist zunächst Maler werden wollte. Er studierte von 1969-72 an der Kunstakademie  in München in der Malklasse von Prof. Rudi Tröger, arbeitete einige Jahre bei Film und Fernsehen, u.a. als Realanimateur für „Meister Eder und sein Pumuckl“, ehe er 1980 begann, Möbel zu machen. Fasziniert von der Möglichkeit, räumlich, also dreidimensional, zu arbeiten, entstanden bald Möbel mit skulpturalem Charakter.

Von da war es nur noch ein kleiner Schritt zu seinen plastischen Arbeiten, von denen wir derzeit einige in unserem Golfclub zeigen können. Bei einer späteren Gelegenheit werden wir eine Auswahl seiner farbigen Reliefs und vor allem seiner Wandskulpturen zeigen, Arbeiten, die in ihrer Art ganz neu für mich waren und in denen auch der Maler wieder zum Vorschein kommt, wie er sich auch in manchen seiner Möbelarbeiten zeigt, die zeichnerisch gekerbt werden und komplett bemalt sind. Auch diese von unverwechselbarer und kraftvoller Originalität.

Ich freue mich sehr, dass es mir gelungen ist, unser Ambiente mit Kleist’s inspirierenden Arbeiten zu bereichern. Überzeugen Sie sich gerne selbst hier vor Ort oder besuchen Sie auch seine Webseite und informieren sich über die Bandbreite seines künstlerischen Schaffens unter www.holz-und-design.eu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>