Kein Stillstand auf dem Golfplatz

Die Greenkeeper sind schwer beschäftigt.

Es wird gedüngt,

es wird aerifiziert auf den Grüns und Abschlägen,

die ausgestochenen Stöpsel werden abgeräumt,

Es wird gesandet,

und gedüngt.

Hintergründe zum Aerifizieren unter GOLF und NATUR / Beiträge und Maßnahmen / Aerifizieren 08/2016

Die Schutzhütte am 11-er Weiher bekommt ein neues Dach.

Grasfrösche sonnen sich am Rand der Weiher.

Die ersten Libellen, die gemeinen Winterlibellen, sind unterwegs und paaren sich.

Buschwindröschen, Leberblümchen, Veilchen blühen an den verschiedensten Stellen, hier an der linken Seite von Bahn 5.

Sumpfdotterblumen blühen an den Ufern der Teiche.

Die Gänse streiten sich um ihr Revier.

Kurzum: Es rührt sich etwas am Golfplatz – leider ohne Spielbetrieb.

Ramadama – ohne Golfer

Die Greenkeeper sind fleißig bei der Arbeit.

Peter Thoma kommt schon am Morgen ins Schwitzen, als es noch gar nicht so warm ist. Nicht nur neben Grün 1 haben die Stürme der letzten Zeit Äste und Zweige abgeworfen.

Idrissa Diallo  recht Unmengen an Kiefernnadeln am Weiher 1 zusammen.

Es wird noch eine Weile dauern, bis alle Äste überall beseitigt sind.

 

Eine der ersten Futterpflanzen für Bienen im Jahr – die Salweide

jetzt bereits in Blüte

Gut sichtbar leuchten die gelben, männlichen Blüten der Salweide. Bienen holen von der Salweide Nektar und – nach dem Winter besonders wichtig – eiweißreichen Pollen zur Bruterzeugung.

männliche Blüte einer Salweide

Salweide am Grün 1 vom Kurzplatz

Bei sonnigem Frühlingswetter ist großer Betrieb in der Salweide, unverkennbar am Summen und Brummen.

 

Zukunftsbaum – auf dem Golfplatz Wörthsee schon vor Jahren gepflanzt

Die Robinie wurde von der Dr. Silvius Wodarz Stiftung zum Baum des Jahres 2020 gewählt.

Zu großen Teilen giftig und doch wertvoll – wie kann das sein?

Robinie am Übungsplatz vor dem Clubhaus im Juni in voller Blüte

Auf dem Golfplatz wächst die Robinie, auch falsche Akazie genannt, auf dem Übungsgelände am Clubhaus und auf Bahn 8. Echte Akazien haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den falschen Akazien, wachsen jedoch nicht in unserem Klima.

Was die Robinie auszeichnet, lässt sich unter GOLF&NATUR/Beiträge und Maßnahmen/Robinie nachlesen. Link: 2020 02 11 Robinie

Neuanpflanzung von Elsbeeren Ende November – Aktion für die Zukunft

Im Fünf-Seenland ist das einzige bayerische Vorkommen von Elsbeeren südlich der Donau. Elsbeeren passen daher hervorragend auf den Golfplatz am Wörthsee. Sie sind in heutiger Zeit besonders wertvoll, weil sie den Klimaveränderungen in unserer Region standhalten.

Mit Unterstützung von Herrn Gero Brehm, Abteilungsleiter Forsten im  Amt für Ernährung,  Landwirtschaft und Forsten in Fürstenfeldbruck wurden an Bahn 4 und Bahn 13 einige, junge Bäume gepflanzt. Die Pflanzen wurden aus Samen gezogen, die in mühsamer Arbeit von Bäumen im Umland, u.a. in Etterschlag geerntet wurden. Es ist ein Privileg, dass dem Golfplatz aus dieser Zucht Pflanzen überlassen wurden. Vermittelt wurde dies vom Landesbund für Vogelschutz, Herrn Sebastian Werner.

Zwischen Grün 1 und Bahn 4 wurden mehrere Elsbeeren gepflanzt.

Weitere Pflanzung auf der Böschung von Bahn 13 oberhalb des Grüns

Noch sind die Pflanzen sehr klein und daher zum Schutz von Wuchshüllen umgeben. Wenn sich die Bäumchen in einiger Zeit  kräftig genug entwickelt haben, werden die Hüllen  entfernt.

von Wuchshüllen geschützte Elsbeeren an Bahn 13

Am Waldrand von Bahn 16 haben sich selbständig einige Elsbeeren angesiedelt und z.T. schon zu etwas größeren Bäumen entwickelt

Näheres zu Elsbeeren ist nachzulesen im Flyer, den das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürstenfeldbruck herausgegeben hat.

Link: Elsbeere_1

Herrenausflug 2019 | Die glorreichen 7

Am letzten Wochenende haben wir den Herrenausflug 2019 in die Region Achensee unternommen und hatten sehr viel Spaß. Von Dirk perfekt organisiert ging es in das Hotel Held in Fügen und gespielt wurde bei 3 Tagen Kaiserwetter mit Einzel- und Teamwertung Brutto/Netto in Kitzbühler Alpen Westendorf, Pertisau und Zillertal-Uderns.

Die Highlights waren der souveräne und nie gefährdete 3 Tage Bruttosieg von Markus, ein 38m Pitch-In von Günther in Uderns, 39 netto Punkte mit dem orangen Ball von Christoph in Pertisau und der souveräne 5up Lochspielsieg um ne Flasche Champagner von Michi Fuchs, hier anzumerken, leider gegen den Autor dieses Blogs.

Die beiden Abende waren bei erstklassigem 5 Gänge Menue und viel Weißburgunder sehr, sehr unterhaltsam und lustig. Die Länge des Abends und die Anzahl leerer Weinflaschen an Tag 2 haben dabei vielleicht bei unserem Captain allerdings etwas Einfluß auf seine Annäherung an der 9 in Uderns genommen.
Der Ball ging, nach top Drive, mit dem Hybrid sicher 30m zu weit links und 20m zu lang, dafür allerdings hinter der Absperrung nur 10m von den besetzten Sonnenliegen des Clubhauses entfernt, ins Wasser. Am Ende wurde dann das Doppelbogey notiert. So ist Golf aber dafür waren uns dann immerhin Aufmerksamkeit und Longhitter Respekt der gesamten Terasse sicher 🙂

Es bleiben die Erinnerungen an 3 tolle Tage mit einer super Truppe, viel Golf und Spaß und die 2 unbeantworteten Fragen warum Thomas so gerne in Elmau ist und wo eigentlich Michis Cappuccino bleibt?

Lieber Dirk:
Es hat viel Spaß gemacht und nächstes Jahr sind wir alle gerne wieder dabei, wo auch immer uns die Reise hinführt.

Danke und sportliche Grüße im Namen der ganzen Runde!

Jens

Kahl rasiert – ein ungewohnter Anblick

Das Umfeld vom Weiher zwischen Bahn 15 und 18: Kahl rasiert  – ein ungewohnter Anblick.


Muss das sein? Ja! Die Mahd ist ein wichtiger Teil des Biotop-Managements. Denn sonst haben geschützte Orchideen keine Chance sich gegen die Konkurrenz von Weiden, Disteln, Huflattich und anderen Platzräubern zu behaupten. Sie würden verschwinden.

Nicht nur Orchideen halten dem Konkurrenzdruck von Weiden und üppigem Krautbewuchs nicht stand. Auch andere Blütenpflanzen könnten sich nicht halten.

Daher ist es unerlässlich, regelmäßig den Bewuchs radikal zu entfernen, auch wenn es zeitweilig nicht so schön aussehen mag. Die zu mähenden Randstreifen summieren sich auf 2,3 km. Der Zeitaufwand ist erheblich, da das unebene Gelände nur mit der Motorsense gemäht werden kann.  Nach und nach wird rund um alle Weiher gemäht werden.

Idrissa bei der Mahd an der Retentionsanlage am Damenabschlag von Bahn 8

 

Nachwuchs unterwegs

Eine junge Ringelnatter schlängelte sich dieser Tage über die Bahn 6.

Erst 40 cm lang wird sie sich bis zu einer Größe von 80 cm oder sogar 120 cm entwickeln. Auch an anderen Stellen auf dem Golfplatz wurden Ringelnattern beobachtet.

Erkennbar sind Ringelnattern an ihren 2 halbmondförmigen, scharf abgegrenzten, gelblich-weißen Flecken am Hinterkopf und ihren Augen mit runden Pupillen.

Ringelnattern sind nicht giftig und völlig ungefährlich, im Gegenteil sogar sehr nützlich, weil sie u.a. Mäuse fressen. Der Golfplatz als offene Landschaft mit Teichen, Schilf und Sonnenplätzen bietet den Ringelnattern einen idealen Lebensraum. Ringelnattern sind geschützte Tiere.

Bild: Familie Panzer

Eine Libellenart am Golfplatz – der Plattbauch

Plattbauch am Golfplatz gesichtet!
Ja, wirklich! Eine Libelle heißt so und ist trotz Plattbauch sehr agil.

Plattbauch-Weibchen

Diese Großlibelle lässt sich gut beobachten, weil sie sich – im Gegensatz zu anderen Arten -immer wieder für eine Weile hinsetzt.

Näheres zum „Plattbauch“ unter GOLF&NATUR/Beiträge und Maßnahmen/Plattbauch.

GCW Mitarbeiter Trophy

Lang lang ist es her, dass sich das Golfclub Wörthsee-Team selbst zum Turnier stellte, aber am 19.6. war es endlich soweit.
Es wurden Teams aus allen Bereichen der Gastro, Pro-Shop, Trainer, Büro und dem Greenkeeping zusammengewürfelt.
Da der Spaß hier Vordergrund steht, wurde hier nicht vorgabewirksam gespielt, sondern ein Turnier auf dem Kurzplatz ausgerichtet.

Allen hatte es richtig Spaß gemacht, dies lag auch an den tollen Preisen die im Anschluss an das Turnier beim gemeinsamen Grillen bei einer Tombola an alle Teilnehmer verlost wurden.
Daher geht unsere spezieller Dank an all die Mitglieder und Sponsoren die es uns ermöglicht haben, ein tolles Event mit super Preisen zu veranstalten!

HERZLICHEN DANK!!!!