Die Ladies der AK 50 sind fit für Größeres

An Maria Himmelfahrt hat die Mannschaft der AK 50 Damen sich in einem spannenden Lochwettspiel gegen die Herren AK 50 II warmgespielt.

Am 10. September geht es für die Ladies in der Bayerischen Meisterschaft gegen Regensburg um Bronze. Hier spielen 6 Damen im Lochwettspiel  „Frau gegen Frau“. Nach den hart umkämpften  Matchen wurde die Abkühlung im Wesslinger See dankend angenommen. Zur anschließenden Stärkung beim Kioskbesitzer Clausi waren wir ganz nach bayerischer Biergartenmanier bestückt mit Grillgut und frischen Salaten liebevoll empfangen worden. Zur Einstimmung gab es einen erfrischenden Aperitif, der für uns bereitstand –  zubereitet von dem Profibarmixer Clausi. Dann kam Ralph Spöttel´s große Stunde, der Grillmeister in Perfektion verwöhnte uns mit seinen berühmten Sparribs. Die Süßen („Männer“)  unter uns, kamen durch die selbstgebackenen Kuchen auch nicht zu kurz. So genossen wir alle Köstlichkeiten führten viele Gespräche und chillten auf dem Steg gemütlich bis es dunkel wurde. Alle die dabei waren hatten einen tollen Tag und freuen sich schon auf das nächste Highlight. Morgen mit dem Preußen – Bayern Wettspiel wird weitergefeiert. Drückt uns für den 10. September die Daumen.

Eure AK 50 Kapitänin Christiana Tromayer  & AK 50 II Kapitän Thorsten Wintermantel

 

 

Sommerfest der Damen und Senioren

img_3367-32Von unseren lieben Captains Barbara Falkner und Hans-Peter Huber perfekt vorbereitet, starteten  über 100 Senioren in Vierer-Gruppen bunt zusammengestellt auf unseren wunderbar gepflegten 18- Loch-Kurs.

Sonne und Wolken begleiteten uns über 5 Stunden bei unserem Scramble, immer mit der Hoffnung, die Sonne möge gewinnen, um unsere Grillparty im Freien feiern zu können.

Der Regen kam dann doch und die Party musste im Clubhaus stattfinden.

Weiterlesen

Seniorenturnier am 3. August 2017

img_3415-7Ich darf nach 20 Jahren Abstinenz endlich wieder Golf spielen.

Mein erstes Turnier (nunmehr bin ich mit 51 Jahren Senior!) steht heute auf dem Plan.

Bei heißen 32 Grad Celsius, einem bestens gepflegten Platz und zusammen mit 64 weiteren Golferinnen und Golfern treten wir gut gelaunt zum 17. Seniorenturnier nach Stableford  an.

Unser neuer Mann im Vorstand, Fritz Mayer, hat im Rahmen der Platzpflege zusammen mit Hans Ruhdorfer alles richtig gemacht. Mir fallen besonders die tollen Grüns und die gut gemähten Semiroughs auf.  Die kenne ich mittlerweile schon ganz gut.

Weiterlesen

Damen Turnier 08.06.2017

damen-08-06-5Fast könnte man vermuten,  dass unser Ladies-Captain, Barbara Falkner, einen besonders guten Draht zum Wettergott hat. Die Tage vor dem Damenturnier waren durchwegs verregnet und kalt, pünktlich aber,  zum frühen Start um 08.30 Uhr strahlte am Donnerstag die Sonne vom Himmel.

35 Teilnehmerinnen hatten sich zum Turnier angemeldet und waren nach der Runde durchwegs begeistert von dem hervorragenden Zustand unsers schönen Platzes. Besonders die Grüns waren in absoluter Bestform – schnell und treu, auch wenn die eine oder andere Fahnenposition wirklich schwer anzuspielen war.
Und obwohl manche Herren den Damen gerne nachsagen, sie schlagen meist gerade aus und selten ins Rough, so hatten doch einige Spielerinnen schwer damit zu kämpfen, ihre verzogenen Bälle aus dem dichten Gras neben den Fairways herauszuschlagen. Auch die superschnellen Grüns forderten so manchen 3-Putt, was sich dann bei den Ergebnissen bemerkbar machte.

Lediglich zwei Teilnehmerinnen (Barbara Falkner und Waltraud Weidl) unterspielten ihre Stammvorgabe, insgesamt elf Spielerinnen konnten diese konservieren und zweiundzwanzig Damen gingen am Ende der Runde mit einem verkraftbaren Minus von 0,1 vom Platz. Ein ganz normales Turnier also.

Charlotte Fischer erkämpfte sich kompromisslos gleich beide Preise in den Sonderwertungen „Longest Drive“ und „Nearest tot he Pin“ und kann daher nun gemeinsam mit ihrem Mann Ruppi leckeren Espresso aus hübschen GCW-Logotassen genießen.

Die schlechte Nachricht: der Birdie-Pool blieb unberührt…. Die gute Nachricht: beim nächsten Damenturnier lohnt sich das Einzahlen vielleicht doppelt!

Wie immer, war die Stimmung nach dem Spiel bestens, gut gelaunt saßen wir Damen bei leckeren Drinks und guten Gesprächen im Sonnenschein auf der Clubterrasse und applaudierten den Siegerinnen, die von Bärbel mit Gutscheinen für einen Einkauf im Proshop bedacht wurden. Was will Frau mehr?

Ein herzliches Dankeschön an Familie Weiß für den ofenwarmen, köstlichen Blechkuchen der uns als Überraschung an Bahn 9 spendiert wurde, sowie an alle Mitarbeiter/innen des GCW, die professionell und engagiert dazu beigetragen haben, dass wir einen so schönen Tag in unserem Club verbringen konnten.

(Christine Grün)

 

 

 

 

 

 

 

Das Rätsel um den „goldenen Ball“ – Vorstandsturnier im GCW

img_3100_webManch ein Golfer wundert sich schon mal über die Flugbahn seiner kleinen weißen Kugel… – so auch vor 30 Jahren:

Am 4. Juli 1987 schlug unser damaliger Präsident Klaus P. Huber bei der offiziellen Eröffnungsfeier der Golfanlage auf dem Gut Schluifeld den golden Ball vom Abschlag 1 ab – und dieser Ball wurde angeblich nie gefunden! Umso mehr goldene Bälle fanden sich wieder bei der Tischdekoration bei unserem Vorstandsturnier – in mühevoller Handarbeit „bemalt“  von Thomas Winzer. Ob es sich bei dem goldenen Ball, den unser Präsident Konrad Gritschneder bei der Siegerehrung stolz präsentierte, um das Original handelt, wird weiterhin ein Rätsel bleiben…

Nach einem perfekten, sportlichen Turniertag – Sonnenschein, Kanonenstart um 11 Uhr, optimale Platzverhältnisse mit äußerst schnellen Grüns, leckere Halfway-Verpflegung, nette Flight-Partner – freuten sich die Mitglieder, bei ihrer Auswahl der Gala-Garderobe etwas „Gold“ anzulegen.

Im Rahmen der Abendveranstaltung verwöhnten uns nicht nur Herr Weiß und sein Team mit einem ausgezeichneten 3-Gänge-Menü; ein besonderes Highlight waren sicher die musikalischen Darbietungen unserer Mitglieder Kazue Weber-Tsuzuki am Flügel und Rolf Weber mit seiner Klarinette. Kazue Tsuzuki ist Korrepetitorin an der Hochschule in München und Rolf Weber Solo-Klarinettist am Staatstheater am Gärtnerplatz. Vielen Dank an das Duo – es war ein wunderbares Klassik-Konzert!

Bei der Siegerehrung gab es natürlich wieder viele strahlende Gesichter – und die Preise, liebevoll ausgesucht von Kirstyne Nichol, hatten natürlich ebenfalls einen kleinen goldenen Anstrich.

Wir wünschen unseren Mitgliedern eine erfolgreiche Golfsaison und noch viele „goldene Momente“ auf unserem wunderschönen Golfplatz!

2. Vorgabewirksames Senioren-Turnier 1. Juni 2017

2017-06-01-19-15-27-kopieAn einem wunderschönen, warmen Golftag haben sich sage und schreibe 68 Mitglieder zum 2. vorgabewirksamen Turnier getroffen.

Schon am 1. Abschlag hat uns unser Marshall Sigi in seiner liebenswerten Art professionell eingewiesen und uns wie gewohnt mit kleinen Leckereien den Start versüßt und gut organisiert mit Hilfe einer Kühlbox auch auf der Runde versorgt. Danke!

Schon nach wenigen Löchern waren wir freudig überrascht zu sehen, daß der Semirough-Bereich großzügig verbreitert wurde. Ebenso präsentierten sich die Grüns in einem Top-Zustand. Danke an den Platzreferenten Fritz Mayer und seiner Mannschaft, der uns später erklärte, wie aufwendig die Pflegemaßnahmen im Frühjahr auf den Grüns waren und die nicht ausgebesserten Pitch-Marken zu Fremdgrass führen. Also der Aufruf (sicher nicht zum ersten Mal): Bitte Pitch-Marken ausbessern, es sind doch „unsere“ Grüns und alle wollen gute Bedingungen beim Putten.

Weiterlesen

Pretty in Pink…

img_3409_web…oje, oder doch „Pretty in Weiß“? So fürchtete manch ein Teilnehmer um das Turnier Ende April. Und angesichts der Wetterprognosen war das auch eine lange Zitterpartie.

Aber Nina, so kennen wir sie, hielt durch und gab nicht auf. So kam es, dass sich der Winter angesichts der einrollenden „pinken Invasion“ ganz schnell geschlagen gab. Spätestens, als die ersten pinken, von Nina liebevoll dekorierten Hortensien an den Abschlägen auftauchten, gab sich der Schnee geschlagen und zog sich beleidigt von den Grüns und Spielbahnen in die Ecken zurück. So kam es, dass uns pink gekleideten Teilnehmer ein strahlend schöner Frühlingstag erwartete.

Dass Pink Ninas Lieblingsfarbe ist, war natürlich wie jedes Jahr nicht zu übersehen. Schon zur Begrüßung  gab es pinke Poloshirts und Bälle als Teegeschenk für jeden. Scorekarten, Speisekarten, Toilettenpapier und, und, und … Pink, wohin man nur sah.

Uns Mitspieler erwartete ein Tag mit unglaublich vielen und ganz besonderen Highlights auf der Runde. Die Verpflegung übernahmen trendige Foodtrucks mit leckeren Hirschburgern, exotischen Snacks und jeder Menge toller Getränke.

Handschuhe und Gürtel von Lasse Kjus für jeden von uns, ein komplettes Outfit von Bogner für die Dame und den Herrn mit dem „nearest to the pin“-Abschlag an Loch 4, wertvolle Tombolagewinne (u.a. Greenfees für verschiedene Golfclubs in der Umgebung, Taschen von Bogner, Reisen und ein Ti Cad Trolley),  sowie viele schöne Preise aus Ninas Golfshop winkten den glücklichen Gewinnern.

Die Einnahmen aus der Tombola gingen, wie jedes Jahr, an einen wohltätigen Zweck. Dieses Mal an die Starnberger Tafeln.

Abends rundete ein köstliches drei-Gänge-Menü, musikalisch begleitet von einer grandiosen Geigenvirtuosin, Ninas Proshop-Turnier ab.

Und spätestens bei den über hundert leuchtenden Wunderkerzen zu dem Lied  „I did it my way“ bekam man ein bisschen Gänsehaut, hielt inne und dachte: „do it again“ Nina!

Bis dahin, let´s all think pink!

Gisela Köhne

 

„Damen Angolfen“

2017-05-04-19-35-38Am 20.04.17 musste das geplante Turnier „Damen Angolfen“ wegen Schnee abgesagt werden. Erst am 04.05.17 hat uns der „Wettergott“ ein Zeitfenster geschenkt, um das langersehnte Damenturnier nachzuholen.

Pünktlich um 11 Uhr startete der erste von neun Flights. Die Spielbedingungen waren optimal, der Platz in wunderbarem Zustand, Sonne und Wolken wechselten sich regelmäßig ab. Nach Loch 9 erwartete uns heißer Tee, Kartoffelsuppe, Kuchen und Obst, ideal um unsere Energiedepots aufzufüllen. Leider konnten unsere Energiedepots das drohende Gewitter nicht abwenden. Aus Sicherheitsgründen musste das Turnier frühzeitig abgebrochen werden. Im Clubhaus angekommen, einigten wir uns einstimmig eine Wertung über 9-Loch vorzunehmen.

Weiterlesen

DANKE BARBARA!

Barbara Falkner„Zapfig kalt wars“ etwa 3 Grad morgens um 9 Uhr,  aber das hinderte uns Damen nicht ab 11Uhr ein Texas Scramble zu spielen.

Es macht halt richtig Spaß, immer von der besten Ball-Lage weiter zu spielen und wenn, wie des Öfteren, der eigene Ball nicht soo toll war, macht nichts, eine Mitspielerin hat schon die Nerven und haut den kleinen Ball wunderbar in Richtung Green.

44 Spielerinnen hatten sich warm eingepackt.  Spaß beim Spielen, zum Aufwärmen gab es an der 9 eine heiße Kartoffelsuppe mit Würstel, von Familie Weiß spendiert. Der Platz war in bestem Zustand, nur standen die Fahnen nicht immer da, wo unsere Bälle lagen. Egal, wir hatten in unserem Flight eine „Puttkönigin“.

Nach der Runde war es schön warm im fein eingedeckten Clubhaus, wo wir mit einem köstlichen Menü und gutem Wein verwöhnt wurden. Es war schön, alle ehemaligen Ladies Captain haben mitgespielt: Renate Amtsberg, Inge Stechl, Ulrike Kreuter, Bruni Jochum und Christa Czerny.

Die Sieger, jeweils ein Flight, konnten sich aus der Fülle von Preisen bedienen, welche schon verlockend dekoriert waren. Diesmal war Handarbeit angesagt, Walkhausschuhe, Strümpfe, gestrickte Schlägerhauben usw. – Vielen Dank an die fleißigen Hände.-

Anschließend wurde endlich unsere Barbara geehrt. Ihre erste Saison als Ladies Captain, hat sie mit Bravour gemeistert. Wir wissen um unser Glück, Barbara als Ladies-Captain zu haben und wünschen ihr viel Freude mit dem wunderschönen Blumenstrauß und unserem Geschenk, welches Barbara und Max das Überwintern leichter machen soll.

Mit Herzlichkeit, Energie und Freude hat uns Barbara diese Saison durch alle Turniere geführt, wir danken ihr dafür, auch für die viele Zeit und Arbeit, die sie aufgebracht hat.

– Uns hat´s gefallen –

Wir sind alle aufgestanden, haben auf Barbara angestoßen und den Abend ganz langsam ausklingen lassen. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison.

Danke Barbara!

1. Platz 5-Seen-Cup

16-07-2016

Eine weitere freudige Nachricht von unserer Jugend des GCW können wir berichten. Wieder einmal konnten wir den Titel des 5-Seen-Cup verteidigen und uns mit einem Vorsprung von 50 Punkten Platz 1 sichern. Wir möchten uns bei folgenden Kindern / Jugendlichen für den tollen Einsatz bedanken:   Grosch, Lilly; Schwerdtle, Jasmin; Schwerdtle, Joanna; Reinkemeyer, Philipp; Reinkemeyer, Ben; Grobecker, Felix;  Gruber, Tim; Hermann, Markus; Scheicher, Henry; Schumacher, Nikolai; Waibel, Sean; Greiner, Niklas und Hell, Lukas. Ein großer Dank gilt auch den Eltern, welche ihre Kinder dabei so tatkräftig unterstützten. Ich bin sehr stolz auf Euch und hoffe, dass wir auch in der neuen Golfsaison 2017 unschlagbar sind.

Sportliche Grüße Eure Steffi

5-seen-cup-auswertung-2016

 

Wiesn Turnier 2016

img_2214Nachdem wir vor dem Kanonenstart um 10:30 Uhr am 24.09.2016, einem traumhaften Frühherbsttag, die Scorekarten erhalten hatten, war klar, dass die 18 Loch dieses Mal nicht mit der gewohnten Routine gespielt werden konnten.

Hans Ruhdorfer, Kirstyne Nichol und Team hatten für jeden Abschlag einen gesonderten ideenreichen Spielplan mit hohem Spaßfaktor erstellt, der so einige Herausforderungen bot. So durfte man beispielsweise an einigen Bahnen nur mit Eisen 7, nur mit Holz, nur mit SW oder nur mit Pitchingwedge und Putter auf dem Grün spielen. Am Tee 15 musste man abwägen, ob man 3 Minuten Maßkrug stemmen durchhalten will, um dann mit zittrigem Oberarm von Rot abschlagen zu können oder ob man lieber Kräfte spart und dafür lockerer von weiter hinten abschlägt. Es wurden neue Spielbahnen „angelegt“, indem z.B. von Tee 17 auf Grün 3 zu spielen war. Sonderpunkte konnten Spieler in Tracht sammeln und solche, die gut mit dem Hammer umgehen konnten oder in der Lage waren, durch eine aufgehängte Riesen-Brezel zu pitchen.

Der noch weitere kreative Tücken enthaltende Spielplan war so genial entworfen, dass es zu keinerlei Wartezeiten kam.

Während der Runde wurden wir von Thomas und Tobias Winzer mit dem „Winzi – Mobil“ mit kühlem Bier, Prosecco und Schnaps bei Laune gehalten. Für Stärkung wurde mit der guten Halfway – Verpflegung an Loch 1 und 9 gesorgt.

Der Tag endete auf der sonnigen Terrasse mit den von Till und seiner Crew so lecker zubereiteten Schweinshaxn und Hendl mit Wiesnbier in musikalischer Umrahmung, nachdem die Sieger die zum Thema Wiesn passend ausgesuchten Preise entgegen genommen hatten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatorinnen/Organisatoren für dieses toll gelungene Turnier und auch an den Sponsor, die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg!

Clubmeisterschaften 2016

Clubmeister: Heini von Michaelis (AK35), Manfred Gebauer (AK50), Christine Grün (AK50), Dennis Fuchs (Herren) und Simone Schießl (AK35 und Damen)

Clubmeister: Heini von Michaelis (AK35), Manfred Gebauer (AK50), Christine Grün (AK50), Dennis Fuchs (Herren) und Simone Schießl (AK35 und Damen)

Von Freitag, den 02.09. bis Sonntag, den 04.09.2016 wurden die Clubmeisterschaften im GC Wörthsee ausgetragen. Eine sehr ausgeglichene, wenn auch geringe Teilnehmerzahl in allen Startgruppen prägte das Bild dieses sportlichen Wettkampfs über 3 Tage und insgesamt 54 Spielbahnen. Bei den Damen (blaue Abschläge) und den Seniorinnen ab AK 50 (rote Abschläge) waren jeweils 6 Damen am Start. Auch bei den Herren (weiße Abschläge) und den Senioren ab AK 50 (gelbe Abschläge) hielt sich die Teilnehmerzahl exakt die Waage – jeweils 26 Teilnehmer setzten ihren Ball zum Abschlag am ersten Spieltag auf das Tee.
Die Spielbedingungen waren bestens, das Wetter  spielte mit und bescherte allen Spielern/innen drei Tage lang Sonnenschein und bis zu 30 Grad Hitze. Der Platz war, wie immer zur Clubmeisterschaft, in einem hervorragenden Zustand. Die Grüns, frisch gewalzt und so schnell wie nie zuvor in der Saison, vereitelten besonders am 1. Spieltag so manchen erfolgreichen Putt oder Chip in Richtung Fahne. Wer sich aber an die Schnelligkeit der Grüns gewohnt hatte, war einfach nur begeistert und konnte  so manchen weit entfernten Putt  zielsicher einlochen.

Weiterlesen