Baumpflanzung zur Erinnerung an Herbert Bohn

Am vergangenen Samstag trafen sich die Familie Bohn, Freunde und Mitglieder des GC Wörthsee, um zur Erinnerung an unser langjähriges Mitglied Herbert Bohn einen Baum zu pflanzen. Die Rotbuche wurde von Inge Bohn gestiftet.  Die Idee dazu kam von ihr und wurde während einiger Golfrunden mit ihrem Sohn bzw. mit Freunden in diesem Sommer geboren.

Da Herbert Bohn dem Golfclub über Jahre sehr verbunden und im wahrsten Sinne des Wortes hier „verwurzelt“ war, bleibt durch dies Baumpflanzung die Erinnerung an ihn über die Jahre erhalten.

Zusammen mit Hans Ruhdorfer wurde die Art des Baums, eine Blutbuche, und der Standort zur Anpflanzung an Bahn 16 ausgesucht. Herr Ruhdorfer und sein Greenkeeper-Team, zu dem Herbert Bohn als Platzreferent stets ein besonders enges Verhältnis hatte, pflanzten die Purpurbuche bei Regen am Samstagmorgen an, unter symbolischer Mithilfe von Inge Bohn und ihren Kindern sowie Freunden und Mitgliedern des GCW.

An dieser Stelle wird der Baum einige Spieler in Zukunft sicher an Herbert erinnern:

Liegt der Ball des Golfers an der blutgen Buche, 

er nach kurzer Suche, schimpft und deftig fluche,

steht der Baum doch so im Weg,

dass er braucht gleich viel mehr Schläg`…….

und er denkt sofort daran, ob man ihn nicht fällen kann.

(Stephan Panzer)

Anschließend traf sich der kleine Kreis zu einem zünftigen Weißwurstessen im Restaurant des GCW.
Liebe Inge, wir danken dir für diese schöne Idee und Geste und unseren fleißigen Greenkeepern für ihre Arbeit.

Christiane & Stephan Panzer