Abgolfen bei der AK50

Eigentlich wollte es keiner von uns so richtig wahrhaben. Abgolfen ??? Wieso, ist die Saison denn schon wieder vorbei?

Auch 2017 war für uns Senioren/AK 50 wiederum sehr, sehr kurzweilig, ja top und Spitze!!!

Das lag natürlich auch an unserem doch sehr starken Zugehörigkeitsgefühl / Korpsgeist

und diese wiederum geformt, geführt durch ihn: unseren Captain HP !!! Wie immer, alles perfekt organisiert, spritzig, sehr gut! Ich weiß, dass er für diesen, seinen Job unglaublich viel Zeit und Energie einsetzt. Und das auch noch gerne! Mehr dazu: siehe unten

Also, los geht‘s: alleine die in bayrisch gefasste Ausschreibung war schon ein Genuss:

„Florida Scrambel zu zwoat mid je 3 Schläga und eire Patter nehmt’s a no mit“…..

Halfway Marschverpflegung als Semmel in der Tüte und Wasser oder Saft: gut so !

Endlich mal wieder Kanonenstart : gut so ! Der mußte aber für die heutigen 80 Teilnehmer um 30 Minuten verschoben werden, da wegen eines Unfalls noch 24 von uns im Stau festhangen. Und als Michael Baumann dann als letzter eintraf, konnte „der Schuss nach oben“ fallen.

Beste Stimmung, 18 Grad, trocken, aber windig, teilweise fast orkanartig!

Unser doch hohes Spielniveau wurde nur durch ganz selten zu hörende FORE !!! – Rufe untermauert und die Teiche im Bermuda Dreieck waren keine Fundgrube für lakeballs. Die 721 Millionen Blätter auf den Fairways erschwerten zwar mitunter das Ball finden, aber Sieger schlagen ja immer gerade und die weniger guten bleiben in Sichtweite.

Kurzweilige 5 Stunden waren wir unterwegs und spielten dabei doch „großes Golf“.

Grod schee war’s.

Um 18 Uhr eröffnete der Captain die Abendveranstaltung mit gewohnt launigen Worten und kurzem Rückblick auf das jetzt ablaufende Spieljahr. 17 Turniere mit insgesamt 1000 Teilnehmern!

Wir haben alle Freundschaftsspiele gewonnen und zudem in der vorigen Woche auch wieder den „Eschenrieder Wanderpokal“, so wie im Vorjahr, von den übrigen 7 Clubs einfach nicht zu besiegen. Gut so !

Nach dem Abendessen -Ente gut, alles gut- mit Danke an das Team Weiß, dann die Siegerehrung.

Doch zuvor noch von offizieller, Beiratsseite, durch Michael Filser -der heute auch mitspielte- ein lobendes, bewunderndes DANKE für unseren so engagierten HP. Mei, dieses Lob tat denn auch uns allen gut!

Ja, und by the way: unsere AK 50 Gruppe im GCW umfasst insgesamt 630 Mitglieder. Noch Fragen? Gut so !

Die großzügigst gesponserte Siegerehrung brachte folgende Ergebnisse: mit 47 Netto und 24 Brutto Punkten wurde man gerade erst Fünfter. Gerlinde und Andreas Lacher erreichten Rang 3, Christoph Rumpf erspielte sich mit Sonja Heer Platz 2 und das Team Heinrich Koller/ Max Falkner war mit 50 Netto und 29 Bruttopunkten als Siegerflight heute einfach nicht zu schlagen.

Attraktive Preise in der Tombola heizten die Stimmung weiter an. Der Hauptpreis (2 Tage Zell am See), machte dann Sonja Heer sichtbar glücklich.

Den Schlußpunkt setzten dann Ernst Maier und Hans Jörg Schöberl, die im Namen aller Teilnehmer   unserem HP Huber für sein Engagement (incl. Helmi) ein von Herzen kommendes Danke in Form von

„4 Packerln“ überreichten. Sehr gut so !

Und was noch zu erwähnen ist: am 7. 12.17 kommt der Nikolaus zu uns Senioren/AK 50 ins Clubhaus. Termin bitte vormerken. Gut so !

HP bedankte sich noch bei allen 1.000 Teilnehmern, die 2017 mitspielten und ihn wieder in dieser Saison unterstützten und zwar: alle Sponsoren, Damen im Büro, Marshalls, Greenkeeper sowie Vorstand und Verwaltungsrat!

 Horst Werthmanns

Eschenrieder Wanderpokal 2017

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der „Eschenrieder Wanderpokal“ wird seit 1998 von 8 Golfclubs im Umkreis von München ausgespielt. Pro Golfclub nehmen jeweils 8 Spieler für ein gemeinsames Nettoergebnis teil. Somit traten 64 Spieler für dieses vorgabenwirksame Turnier an. Gewertet werden jeweils 6 Spieler. Platz … Weiterlesen

Freundschaftsspiel mit GC Eichenried

Bei bestem Wetter starteten 72 Spieler/innen, wovon 25 Spieler aus Eichenried anreisten. Dieses Mal ging es von Tee 1 und Tee 10 los. Der Ablauf war reibungslos, der Platz in einem sehr guten Zustand und unsere Grüns wurden gelobt, da sie schnell und treu sind. Halfway wurde von Günter Paul gesponsert und die Preise „Weiß- und Rotwein aus Chile“ von Heinz Hoymann sowie die „deutschen und italienischen Weine“ von Christoph Rumpf.

Weiterlesen

4. Bayern/Preußen-Turnier am 17. August 2017

Bayern gegen Preußen fand wieder großen Anklang

Am 17. August fand im Golfclub Wörthsee zum vierten Mal die legendäre Auseinandersetzung Preußen gegen Bayern statt. Dieses Turnier ist neben dem Sommerfest der absolute Saisonhöhepunkt im Seniorengolf des GCW. Insgesamt hatten sich 108 Spieler sowie 12 Abendgäste angemeldet, eine wahrlich stolze Zahl. Wären nicht so viele Senioren/Seniorinnen im Urlaub gewesen hätte es sicherlich wieder eine Rekordteilnahme gegeben.

Weiterlesen

Sommerfest der Damen und Senioren

img_3367-32Von unseren lieben Captains Barbara Falkner und Hans-Peter Huber perfekt vorbereitet, starteten  über 100 Senioren in Vierer-Gruppen bunt zusammengestellt auf unseren wunderbar gepflegten 18- Loch-Kurs.

Sonne und Wolken begleiteten uns über 5 Stunden bei unserem Scramble, immer mit der Hoffnung, die Sonne möge gewinnen, um unsere Grillparty im Freien feiern zu können.

Der Regen kam dann doch und die Party musste im Clubhaus stattfinden.

Weiterlesen

Seniorenturnier am 3. August 2017

img_3415-7Ich darf nach 20 Jahren Abstinenz endlich wieder Golf spielen.

Mein erstes Turnier (nunmehr bin ich mit 51 Jahren Senior!) steht heute auf dem Plan.

Bei heißen 32 Grad Celsius, einem bestens gepflegten Platz und zusammen mit 64 weiteren Golferinnen und Golfern treten wir gut gelaunt zum 17. Seniorenturnier nach Stableford  an.

Unser neuer Mann im Vorstand, Fritz Mayer, hat im Rahmen der Platzpflege zusammen mit Hans Ruhdorfer alles richtig gemacht. Mir fallen besonders die tollen Grüns und die gut gemähten Semiroughs auf.  Die kenne ich mittlerweile schon ganz gut.

Weiterlesen

Ungarn-Golftour vom 02. bis 09. Juli 2017 „mehr als nur Golf“

                   img_6416 Sonntag, 02.07. um 4:30 Uhr früh bestiegen 30 erwartungsfrohe Golfer des GCW den Bus nach Ungarn. Über Salzburg, Wien und den Neusiedler See ging es zur ersten 9 Loch Golfrunde, eine willkommene Auflockerung nach langer Fahrt. Eine ereignisreiche und herausfordernde Woche stand bevor!

Csaba Velsz führte uns in die Geschichte seines Heimatlandes ein. Die wichtigsten Schauplätze besuchten wir dann in Budapest: Citadelle mit tollem Blick über die Hauptstadt, Burg, Matthiaskirche, Parlament, Heldenplatz, Oper und die vielen wunderschönen Jugendstilgebäude an den Straßen, die heute Hotels, Kaffeehäuser und Restaurants beherbergen.

Weiterlesen

Senioren-Freundschaftsspiel mit GC Olching am 29.06.2017

img_3219webklein-15Ja, sämtliche Wettervorhersagefuzzis hatten Regen, Gewitter, Schauer auf dem Radar!

Aber was war? Ein wunderbarer Golftag mit zwischenzeitlich sonnigen Abschnitten und herrlich-bauschigen Haufenwolken zauberte sich über den Golfplatz in Wörthsee.

Die einzigen Tropfen fielen aus dem Gesicht des traurigen Senior-Capitains, dem kurzfristig sechs Spieler der Gastmannschaft aus Olching abgesagt hatten und ihn so in große organisatorische Kalamitäten brachten.

Weiterlesen

Freundschaftsspiel GC Maxlrain, GC München-Riedhof und GCW

2017-06-22-11-10-40Freundschaftsspiel der GC Maxlrainer, GC München-Riedhofer und GC Wörtherseer Senioren und Seniorinnen am 22.06.2017 in Maxlrain

 Unter den aufmerksamen Augen ihrer Seniorencaptains:  Klaus Buntebardt /Maxlrain, Dr. Dr. Gero Seeliger /Riedhof und Hans-Peter Huber /Wörthsee starteten die 55 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Viererflights in die flirrender Hitze von Tee 1 und Tee 10,  in ein vorgabenwirksames Match nach Stableford. Julia Busch/GF GC Maxlrain koordinierte die Starts, jeder Teilnehmer wurde noch mit einem kleinen Carepaket versorgt – und auf ging‘s. Das Wasser floß in jeder Beziehung in Strömen. Ein leichter „Saharawind“ milderte die heißen Sonnenstrahlen. Die sehr schnellen Greens erleichterten das Punkte sammeln nicht, es wurde hart gefightet und viel gelacht. Auf Loch 9 und Loch 16 warteten die Herausforderungen „longest Drive“ und „ nearest to the Pin“, alle Kraftreserven wurden mobilisiert. Das alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut ins Ziel kamen, war nicht zuletzt auch unserem lieben Marshall Uli zu verdanken, welcher tapfer massenhaft eisgekühlte Tücher ausfuhr und verteilte. Vielen Dank !

Weiterlesen

2. Vorgabewirksames Senioren-Turnier 1. Juni 2017

2017-06-01-19-15-27-kopieAn einem wunderschönen, warmen Golftag haben sich sage und schreibe 68 Mitglieder zum 2. vorgabewirksamen Turnier getroffen.

Schon am 1. Abschlag hat uns unser Marshall Sigi in seiner liebenswerten Art professionell eingewiesen und uns wie gewohnt mit kleinen Leckereien den Start versüßt und gut organisiert mit Hilfe einer Kühlbox auch auf der Runde versorgt. Danke!

Schon nach wenigen Löchern waren wir freudig überrascht zu sehen, daß der Semirough-Bereich großzügig verbreitert wurde. Ebenso präsentierten sich die Grüns in einem Top-Zustand. Danke an den Platzreferenten Fritz Mayer und seiner Mannschaft, der uns später erklärte, wie aufwendig die Pflegemaßnahmen im Frühjahr auf den Grüns waren und die nicht ausgebesserten Pitch-Marken zu Fremdgrass führen. Also der Aufruf (sicher nicht zum ersten Mal): Bitte Pitch-Marken ausbessern, es sind doch „unsere“ Grüns und alle wollen gute Bedingungen beim Putten.

Weiterlesen

Freundschaftsspiel mit GC Erding-Grünbach und GC Gut Rieden

img_2865Endlich Frühling

Unter dem Motto „Lieber gemeinsam als einsam“ trafen sich am Donnerstag dem 11.5.2017 die Senioren vom GC Erding-Grünbach und GC Gut Rieden zum Freundschaftsspiel im Golfclub Wörthsee. Die Captains hatten schon ein gutes Händchen fürs Wetter-Timing als sie den Termin vereinbarten (und Hans Peter Huber einen besonderen Draht zu Petrus). Bei strahlendem Sonnenschein – der bei einigen Teilnehmern Farbe ins Gesicht zauberte- und gefühlten 20 Grad plus ging es um 11:00 für 104 Starter auf die Runde. Mancher war ziemlich überrascht von den schnellen, jedoch absolut spurtreuen Grüns. Der sehr gute Zustand des Platzes half jedoch nicht zusätzliche Schläge zu vermeiden. Entweder es war der frühe Start in die Saison oder die Tatsache, dass wir alle schon wieder ein Jahr älter geworden sind, der die Ergebnisse aller Teilnehmer auf einem bescheidenen Niveau hielt (Keiner konnte sein Handicap verbessern). Schon beim Getränk auf der Terrasse nach der Rückkehr von der Runde wurde nach Ursachen geforscht („wenn – dann – hätte“) und überlegt was bei der nächsten Runde zu verändern ist. Die einhellige Meinung: es kann nur noch besser werden und das nächste Turnier, die nächst Privatrunde wird schon ein akzeptableres Ergebnis bringen.

Weiterlesen